Und welche Superkräfte besitzt Du? – Teil 1

Und welche Superkräfte besitzt Du?

Superman-BIld 1

Kennst Du das? In Deinem Kopf herrscht wildes Durcheinander, da Du mal wieder nicht genau weißt in welcher Reihenfolge Du alle Deine Interessen bedienen sollst? Es scheint als hättest Du Dich mit Deiner Neugierde, Deinem Interesse und Deinem Verwirklichungsdrang mal wieder selber ins Aus gesetzt. 

Schon mal gefragt warum dieses Chaos in Deinem Leben immer wieder auftaucht? Was hat es mit Deiner Neugierde und Deinem Wissensdurst auf sich? Und warum rufen Begegnungen oder Erlebnisse Impulse und Ideen in Dir wach, mit deren Umsetzung Du am liebsten unmittelbar beginnen würdest?

Aus Erfahrung weiß ich, dass diese Eigenschaften nerven können. 

Aber mal ehrlich, warum sollte Gott (die Schöpferkraft oder wie auch immer Du es nennen möchtest) Dir ein so vielseitiges Interesse geschenkt haben, wenn es nicht zu irgendetwas Wesentlichem in Deinem Leben nützlich sein sollte?

Welche Superkraft liegt also darin verborgen? 

Es wäre ein Leichtes darauf zu schauen, welche möglichen Lernaufgaben ein vielseitig interessierter Mensch darin finden kann.  Ich könnte anführen, dass wir erkennen sollen, was uns wirklich wichtig ist, sprich wo unser Hauptinteresse liegt oder wir uns schneller entscheiden und besser organisieren lernen sollten. Ich könnte auch behaupten, dass es darum geht Abläufe strukturieren zu lernen oder in die Tiefe einer Sache vorzudringen.

Ich behaupte jedoch, dass Du sehr wohl weißt, was Dir wirklich wichtig im Leben ist und Du zudem klar in Deinen Entscheidungen sein kannst und an wichtigen Punkten in Deinem Leben auch bist. Manchmal vielleicht klarer, als es Deinen Mitmenschen lieb ist. Zudem behaupte ich, dass Du ein Meister im Organisieren und Strukturieren bist und bestimmte Situationen und Dinge konsequenter beenden und loslassen kannst, als viele Deiner Mitmenschen. Stimmt´s?

Sind das Superkräfte, oder nicht?

INTERESSE, KLARHEIT, ENTSCHEIDUNGSKRAFT, OrGANISIATIONSTALENT, STRUKTURFÄHIGKEIT und KONSEQUENZ gepaart mit NEUGIERDE, WISSENSDURST, DER SEHNSUCHT NACH VERÄNDERUNG, HANDLUNGSBEREITSCHAFT und dem DRANG ZUR REALISATION!

Du zweifelst? Warum sollte GOTT Dir Charaktereigenschaften wie NEUGIERDE, WISSENSDURST, UMSETZUNGSDRANG und HANDLUNGSFÄHIGKEIT in die Wiege gelegt haben, nicht aber die Begabung diese sinnbringend zu nutzen? 

Ohne eine ausgeprägte Entscheidungskraft könntest Du gar nicht so präzise herausfiltern, welches aus der Vielzahl möglicher Projekte, Dich gerade interessiert. Dass andere Menschen nur ein Projekt interessiert, sollte an dieser Stelle kein Gradmesser sein! Und wie solltest Du ohne Struktur und Organisationsfähigkeit Deinen Interessen überhaupt nachgehen und sie im Überblick haben können. Dass viele andere Menschen das für nicht-machbar halten ist auch hier kein Gradmesser! Du siehst, wir kommen der Sache schön näher.

An welchen Maßstäben misst Du Dich?

Wer hat Dir beigebracht, dass es wichtig und richtig ist, sich nur auf eine Sache zu konzentrieren? Ist es, denn es ist wichtig, dass wir uns auf das konzentrieren, was wir gegenwärtig tun!

Das heißt zwangsläufig aber nicht, dass Du nur ein Projekt oder eine Idee verfolgen darfst. Beruflich wie auch privat gibt es natürlich Menschen, die tatsächlich mit 4 Jahren wissen, dass sie Arzt, Buchhalter, Astronaut oder Kriminalkommissar werden wollen – und es auch werden! Ebenso gibt Menschen, die  nur ein oder maximal zwei Hobbies haben – für vielinteressierte Menschen kaum nachvollziehbar.

Du bist nicht so? Fein, dann finde dich damit ab, Du hättest eh keinen Spaß dran! Entdecke lieber die Möglichkeiten, die in Deiner Vielseitigkeit verborgen liegen. 

Nun aber zurück zu dem Chaos in Deinem Kopf welches sich nicht wegdiskutieren lässt. Welche Kräfte kannst Du mobilisieren, um mit Deiner Art (gerne mal Chaos herbeizuführen) besser umzugehen?

Ein kurzfristiges Bereinigen Deines Chaos bereitet Dir keine Probleme, ausser dass es nicht immer Freude bereitet?  GUT – dann halte bitte fest, dass Du das Bereinigen von Chaos nicht lernen musst!

Was ist also das Problem? Kein Chaos enstehen zu lassen? Die Kunst der „organisierten Vielfältigkeit“ zu beherrschen? Das fokussierte Verfolgen Deiner Interessen?

Hier kommen wir der Sache näher. Denn tatsächlich geraten vielbegabte und vielinteressierte Menschen oft in Panik, wenn sie sich beruflich oder privat einer Sache intensiver widmen sollen, da sie glauben anderes dadurch vernachlässigen zu müssen. Im Grunde genommen natürlich richtig, auch wenn Du ein Multitasking-Supertalent bist, aber darum geht es nicht.

Vielmehr geht es darum herauszufinden

  • welches längerfristiges Ziel Du mit Deinen Interessen verfolgen willst. Wem oder was willst Du Dich im Gesamtkontext widmen?
  • welche wesentlichen Wünsche, Bedürfnisse und Talente wollen in Deinen Aktivitäten zum Ausdruck gebracht werden, so dass Du leichter und mit Freude Deine Ziele (ohne nennenswertes Chaos) verfolgen kannst.
  • welche Deiner Interessen in Bezug auf Deine Ziele sind tatsächlich eher ablenkender Natur,  aber als „emotionale Tankstelle“ und „Motivationscocktail“ wesentlich für Deinen inneren Antrieb?

Finde heraus was Deine vergangenen und auch aktuellen Projekte und Lebensstationen/-situationen miteinander verbindet.

Wie kann das gehen?

Eine Möglichkeit besteht darin auf einem großem Blatt Papier einen Zeitstrahl aufzumalen und innerhalb von 5 oder 10 Jahresschritten für Dich wichtige (positiv und negative) Lebensstationen und Projekte einzuzeichnen bzw. aufzuschreiben.

Geburt______5______10______15______20______25______30______35_____40+ Jahre

Dann überlege zu  jedem einzelnen Ereignis:

  • Worum ging es? Welchem Interesse bin ich gefolgt? Was war mir wichtig?
  • Wie habe ich mich in der Situation verhalten?
  • Was habe ich getan, um meine Ziele zu erreichen? Welche Fähigkeiten habe ich eingesetzt?
  • Was durfte ich aus schmerzhaften Erlebnissen lernen? Wie bin ich mit Mißerfolgen umgegangen?

Diese zwar recht aufwendige Übung gibt Dir einen guten Überblick darüber, welche Werte Du in Deinem Leben verfolgst. Zudem eignest Du Dir detaillierte Kenntnisse darüber an, wie Du Deine Stärken, Talente und vorhandenen Kompetenzen bis heut genutzt hast und nutzt.

So wird Dir ein Teil Deiner Superkräfte bewusster und es wird Dir zukünftig leichter fallen auf Deine Kräfte zurückzugreifen. Erwecke den neugierigen Entdecker und Forscher in Dir und lass Dich überraschen welche Superkräfte Du in Dir trägst.

Ich wünsche Dir viel Spaß dabei.

Mehr über Superkräfte gibt´s im Blog  „Und welche Superkräfte besitzt Du? – Teil 2!

Neugierige Grüsse,

Sabine

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.