Möglichkeit oder Gelegenheit?

An elephant being lifted by balloons

Unser Leben besteht aus Möglichkeiten, präziser gesagt aus Wahl-Möglichkeiten.

Auch wenn wir unsere Wahlmöglichkeiten nicht immer fühlen, so wissen wir doch, dass mit all unseren Handlungen eine Wahl und damit verbunden auch die Möglichkeit zur Erhaltung oder Veränderung einhergeht.

In unserem alltäglichen Leben sind wir mit derart vielen Wahlmöglichkeiten konfrontiert, dass die Wahl oftmals zur Qual wird. Inmitten der Fülle an (oft sehr unnützen) Dingen sind wir fortwährend aufgefordert, zwischen dem zu entscheiden, was wir haben wollen und was notwendig ist.

Möglichkeit, Gelegenheit oder Chance?

Möglichkeiten zeigen uns die Realisierbarkeit einer Situation auf. Zum Beispiel immer dann, wenn wir einen Wunsch zu einem konkreten Ziel umformulieren und nach Möglichkeiten suchen, die uns unserem Ziel näher bringen. Gerade in schwierigen und emotional belastenden Situationen suchen wir hochtourig nach Lösungs- und Veränderungsmöglichkeiten. Aufgrund von Stress sehen wir hier die Fülle der Möglichkeiten nur schwer, geschweige denn sind wir in der Lage spielerisch Gelegenheiten zu erkennen.

Eine Gelegenheit bietet sich uns, wenn wir ein Ereignis wahrnehmen, dass uns bei der Realisierung einer Möglichkeit förderlich ist, welches für uns unter anderen Umständen meist mit einem Nachteil verbunden wäre oder wir gar nicht wahrgenommen hätten. Eine günstige Gelegenheit oder ein Glücksfall wird so zur Chance.

Ich war selten in der Lage eine Gelegenheit zu erkennen,

bis sie vorbei war. (Mark Twain)

Gelegenheiten erkennen – Gelegenheiten nutzen

Um eine Gelegenheit zu erkennen ist es notwendig Vorhaben oder Ziele klar vor Augen zu haben. Zudem erhöht sich unsere Fähigkeit Gelegenheiten zu erkennen, wenn wir unsere persönlichen Bedürfnisse, Werte und Kompetenzen in Bezug auf das jeweilige Ziel kennen. Denn je klarer wir sind, desto fokussierter gehen wir durch die Welt und erkennen Gelegenheiten, die wir ohne diesen Fokus als solche nicht erkannt hätte.

Warum ver-kennen wir Gelegenheiten oder trauen uns nicht, sie zu nutzen?

Sätze wie „Du nutzt aber auch jede Gelegenheit“ sind hierzulande oft negativ besetzt. Ebenso werden Menschen die konsequent ihre Ziele verfolgen und Gelegenheiten nutzen mancherorts zum „Egoisten, der über Leichen geht“ degradiert. Paradoxerweise wird das Warten auf eine günstige Gelegenheit hingegend oft mit Handlungsunfähigkeit gleichgesetzt.

Wir lebten in der Fülle der Möglichkeiten, waren neugierig und experimentierten spielerisch mit vorhandenen Möglichkeiten. Dann aber lernten wir, dass nicht alles realisierbar ist. Wir bekamen von unseren Mitmenschen vorgelebt, dass Selbstszweifel normal sind, dass wir uns nicht nur auf unser Gefühl verlassen sollten, sondern Dinge auch logisch erklärt sein wollen. Wen wundert es da, dass wir als Erwachsene Gelegenheiten nicht mehr so deutlich wahrnehmen?

Gelegenheit tanzt mit denen, die schon auf der Tanzfläche sind

(Jackson Brown)

Wie Du Dir von jetzt an zusätzliche Gelegenheiten kreieren kannst?

Nimm Dir ZEIT zu FÜHLEN

  • Werde Dir Deiner Wünsche im Leben klar.
  • Verwandele Deine Wünsche in ehrliche, konkrete Ziele, die sich gut anfühlen und Dich innerlich berühren.
  • Benenne Deine Bedürfnisse und Deine damit verbundenen Werte, die Du erfüllt haben möchtest.
  • Verdeutliche Dir Deine Kompetenz und lerne Dir zu vertrauen.
  • Spüre in Dich hinein und kläre Deine Bereitschaft diese Möglichkeit oder Gelegenheit zu wählen und tatsächlich zu nutzen.

Wenn Du weißt, was Du ehrlicherweise fühlst, was Du haben willst und was Du bereit bist dafür zu tun, ermöglicht Dir Deine Klarheit das Treffen einer bewussten Wahl.

So wirst Du Gelegenheiten in Deinem Umfeld erschaffen und sehen, die sich Deiner Wahrnehmung sonst nicht offenbart hätten. Dass das nicht immer so leicht ist, wissen wir wohl beide 🙂

In diesem Sinne, wünsche Dir ein lebendiges Kreieren guter Gelegenheiten.

Deine Sabine

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.