…. bei Hochbegabung & Hochsensibilität

Unabhängig ob im Kindes- oder Erwachsenenalter erkannt, hochbegabte und hochsensible Menschen stehen auf Ihre sehr eigene Art und Weise mit ihrer Umwelt im Kontakt.

Aufgrund ihrer besonderen Verhaltensmerkmale kommt es daher bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, hinsichtlich der Themen Lernen, Kommunikation und Beziehungen oft zu Schwierigkeiten. Unerkannte Hochbegabte und Hochsensible fühlen sich meist einfach nur „anders“ und in ihren Art zu Denken und Handeln unverstanden. Nicht selten kommt es in diesem Zusammenhang auch zu Doppeldiagnosen und/oder Fehldiagnosen hinsichtlich eines „auffälligen Verhalten“ oder „emotionaler Störungen“.

Schulprobleme

Selbstverständlich können auch hochbegabte und hochsensible Kinder und Jugendliche Probleme in der Schule haben. Da Lernen, insbesondere schulisches Lernen, im psychosozialen Kontext zu sehen ist, kann der Umgang mit Hochbegabung und Hochsensibilität hier sogar zur echten Herausforderung werden. So kann zum Beispiel der unkonventionelle Ideenreichtum eines hochbegabten Kindes, sowie seine Fähigkeit besonders vernetzend zu denken in der Schule zu Problemen führen. Zudem kann das ständige Hinterfragen von Lerninhalten und Regeln soziale Reibereien, Rückzugstendenzen, bis hin zur Leistungsverweigerung mit sich bringen.

Kunsttherapie und kunsttherapeutische Förderung

Neben der Kunsttherapie biete ich für Kinder und Jugendliche, im Bezug auf schulische Probleme, auch kunsttherapeutische Förderung an. Hie findet jedoch KEINE THERAPIE statt. Der Fokus liegt hier auf der Reduktion von Stress, sowie der Erweiterung der persönlichen Kompetenzen.

In beiden Fällen haben hochbegabte und hochsensible Kinder und Jugendliche jedoch die Möglichkeit,

  • sich mit ihrer Individualität und ihren außergewöhnlichen Begabungen schöpferisch zu verbinden.
  • ihre Persönlichkeitsstruktur in Beziehung zu bestehenden Schwierigkeiten und Krisen zu setzten.
  • einen kreativen und zugleich konstruktiven Umgang mit ihren hohen intellektuellen, emotionalen und sensorischen Potenzialen zu erlangen.