Anwendungsbereiche Kunsttherapie

Anbei findest Du beispielhaft einige Probleme und Krankheitsbilder, mit denen Kinder, Jugendliche und Erwachsene ins Atelier für Kunsttherapie & ART-Coaching kommen. Steht das Thema Hochbegabung und/oder Hochsensibilität im Raum, liegt der Fokus auf dem Erkennen, Verstehen und Integrieren der besonderen Persönlichkeitsstruktur in Beziehung zu bestehenden Schwierigkeiten, Krisen oder Erkrankungen.

WICHTIG:  Bedenke, dass die Kunsttherapie ein begleitende Therapie ist und eine Verordnung durch eine Arzt/Ärtztin, Psychologe/in oder Psychotherapeut/in erforderlich ist.

Kinder und Jugendliche

  • Probleme in der Schule oder der Ausbildung (Anforderungen, Organisation)
  • Kontaktschwierigkeiten und Ängste (Schüchternheit, Trennungsangst, Prüfungsängste)
  • Schwierigkeiten in der Beziehung zu Eltern, Lehren und/oder Gleichaltrigen
  • Bauchschmerzen, Kopfschmerzen oder andere Schmerzen, die durch keine körperliche Krankheit erklärt werden und mit schulischen Fehlzeiten einhergehen.
  • Sprach- und Artikulationsstörungen, sowie Tics und Räuspern, das nicht kontrolliert werden können.
  • Auffälliges Essverhalten
  • Schwierigkeiten im Umgang mit Medien
  • Hochbegabung und Hochsensibilität (z.B. ausgefallene Interessen, Klasse überspringen, zu schnelles und komplexes Denken, offene Wahrnehmung)

Erwachsene

  • Schwierigkeiten in der Beziehung zu den eigenen Kindern, zum/r Partner/in und/oder zu Freunden/innen und Kollegen/innen (wiederkehrende Konflikte, Verhalten von Rückzug, Kontrolle oder Ausgrenzung).
  • geistig-seelische und körperliche Erschöpfung (Gereiztheit, Lustlosigkeit, Überforderung, Traurigkeit, auffälliges Essverhalten, Kopfschmerzen, Migräne).
  • Gefühle wie mangelnde Zugehörigkeit, geringes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen, Traurigkeit und/oder Einsamkeit.
  • Probleme nach belastenden Lebensereignissen oder traumatischen Erfahrungen.
  • Schwierigkeiten im Umgang mit bestehender Hochbegabung und Hochsensibilität.

Umgang mit akuten, chronischen und psychosomatischen Erkrankungen

  • wie zum Beispiel Rheuma, Hashimoto, CFS, Allergien, Asthma, Zöliakie, Morbus Crohn, Collitis, Neurodermitis, Psoriasis oderTumorerkrankungen