Allrounderin und Solistin

Allrounderin und Solistin

Ich bin Allrounderin und Solistin, wenngleich auch keine Musikerin oder Tänzerin. Ja, ich bin Künstlerin, in erster Linie Lebenskünstlerin.  Und ich bin, wie so viele Frauen dieser Welt,  auf verschiedenden Welt-Bühnen im Einsatz.

Zuhörerin und Rednerin, Impuls- und Ratgeberin, sowie auch dankbare Impuls- und Ratnehmerin, Motivatorin, Friedensstifterin, Herzöffnerin, Kommunikationshelferin, Visionärin, Dolmetscherin, Wegbegleiterin, Farbgeberin, Inspiration, Lebenskünstlerin …. Coach, Autorin, Malerin, Kunsttherapeutin, Dance-Alvie Specialist … Mutter, Organisationstalent, Lehrerin, Taxifahrerin, Köchin, Masseurin, Reinigungskraft, Seelsorgerin, Krankenschwester …… Frau…. Freundlin……

Wir Allrounderinnen sind wendig und vielseitig interessiert. Zudem besitzen wir viele Kenntnisse und Fähigkeiten, die wir – wenn auch nicht immer zielfokussiert – zur Anwendung bringen. Im Grunde unseres Seins schätzen viele von uns die Gabe der Solistin zur One-Woman-Show, auch wenn sich einige nicht trauen, sie zu leben. Führen wir jedoch ein Solo auf, geniessen die meisten es dabei liebevoll begleitet zu werden. Denn eines steht fest: Solistin hin, Solistin her. Kontakt ist Lebenselixier solange ehrliches und ausgeglichenes Geben und Nehmen die Basis ist.

Das Leben als Allrounderin und Solistin

Die Solistin mag es ihre Aufgaben allein, qualifiziert und herausragend zu erledigen. Sie bewegt sich gerne am oberen Ende der Skala und ist nicht gerne leicht ersetzbar. Die Allrounderin liebt es, auf vielen Gebieten ihr Interesse und ihre Kompetenz zu zeigen. Sie ist begeisterungsfähig und sprüht regelrecht vor Ideenreichtum und Innovationsfreude. Tragen wir als Frau diese zwei Persönlichkeitsstile in uns, kann es vorkommen, dass wir uns aufgrund der unterschiedlichen Werte selbst gerne mal im Wege stehen. Verstandenen und bewusst genutzt, lassen sich diese zwei Stile jedoch zum explosiven Powercocktail mixen.

Ist die Explosivität dieses Cocktails ein Grund dafür,  warum Allrounder-Solisten-Frauen oft im Understatement leben?

Warum sie zulassen, dass ihr Ideenreichtum ihre Präzision und Sorgfalt lahmlegt oder auch umgekehrt? Warum sie, statt auf vielen Bühnen ihrer Wahl zu tanzen, lieber Tänze tanzen, die sie nicht wahrhaft beglücken? Ein Grund dafür, warum so manches Solo im zweiten Akt verstummt, dem nächsten Projekt Interesse gewidmet wird, sodass dem Publikum gleich zwei Stücke vorenthalten werden?

Das Leben leben

Allrounderinnen und Solistinnen sind aus meiner Sicht gute Drehbuchautorinnen, Regisseurinnen und Schauspielerinnen zugleich. Sie können, wenn sie ihren Powercocktail nutzen, mehr erreichen als sie sich zutrauen. Die Kunst liegt darin, diese zwei Persönlichkeitsstile wertzuschätzen und gezielt und wechselweise einzusetzen. Gelingen kann dies, indem wir uns mit beiden Anteilen auseinandersetzen und wach dafür sind, welcher Teil gerade welche Bühne bespielt.

  1. Wer der beiden schreibt gerade – mit welcher inneren Haltung – am Drehbuch?
  2. Wer führt Regie? Das wahre Selbst der Solistin? Das wahre Selbst der Allrounderin? Oder vielleicht doch die erlernten Konditionierungen?
  3. Wer schauspielert? Soll heißen, wer spielt gerade welche Rollen?

Indem wir uns dies verdeutlichen, sehen und fühlen wir welche Handlungen uns vom Weg abbringen und welche zielführend sind.

Den Powercocktail trinken

Die häufigsten „Ja aber“ die ich kenne und immer wieder höre sind:

  • Dann finden mich Menschen aber komisch und ich verliere Freunde!
  • Dann fühle ich mich noch öfter alleine als jetzt!
  • Was passiert, wenn ich Fehler mache?

Oh ja, es wird Menschen geben, die uns komisch finden werden. Vielleicht divenhaft, exzentrisch, egoistisch, einnehmend, anstrengend, mannsweibisch oder zu konfrontativ. Diese werden uns entweder (oder hoffentlich) verlassen oder wertschätzen lernen.

Und dann werden Menschen in unser Leben treten, die unseren Powercocktail lieben. Menschen, die unsere individuelle Weiblichkeit, Aktivität, Sinnlichkeit und Kraft bewundernswert finden und denen wir mit großer Wahrscheinlichkeit Inspiration und Motivation sein werden.

Und ja, wir werden Fehler machen, wie schon so oft in unserem Lebens. Fehler sind Bestandteil des Leben. Ohne sie hätten wir NIE Sprechen, Lesen, Schreiben, oder Rechnen gelernt.

Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben, alte Küsten aus den Augen zu verlieren. (Andre Gide)

Sind wir ehrlich zu uns selbst, wissen wir, dass wann immer wir in den Spiegel schauen, nur uns selbst sehen. Entweder wir entscheiden uns mutig unseren Powercocktail zu trinken und erlangen den Mut, um neue Erdteile zu erobern ODER wir bleiben am alten Ufer stehen und schauen unglücklich dabei zu, wie andere mutig in die Welt hinaussegeln.

Wie auch immer wir entscheiden, wir entscheiden allein. Ebenso, ob uns unser Lebensstil glücklich oder unglücklich macht.

Bist Du bereit für Dein Solo all around the world ? 

Herzlichst, Sabine